21. September 2017 Klimaschutz

Bundestagswahlen und die Umwelt: Was wollen die Parteien?

Am 24. September wurde in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Was hat die Wahl mit der Umwelt zu tun?

Am 24. September wurde der neue Bundestag gewählt. Diese Wahl findet alle vier Jahre statt. Alle deutschen Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren dürfen dabei darüber abstimmen, wer in den folgenden vier Jahren im Bundestag arbeiten soll.

Der Bundestag ist das wichtigste Parlament in Deutschland. Die Mitglieder des Bundestags entscheiden zum Beispiel über Gesetze, die für das ganze Land gelten. Dabei treffen sie auch wichtige Entscheidungen über den Umweltschutz.

Vor einer Wahl werben die Bewerberinnen und Bewerber und ihre Parteien um Stimmen. Auf Plakaten, im Fernsehen oder an ihren Infoständen erklären sie, welche Meinung sie vertreten und wie sie in wichtigen Fragen entscheiden würden.

Welche Umweltthemen sind wichtig bei der Bundestagswahl?

In der Umweltpolitik geht es unter anderem um Landwirtschaft und Energie. (Bild: Tama66/pixabay.com/CC0)

Die Parteien haben teilweise ganz unterschiedliche Interessen und werben mit verschiedenen Themen. Umweltthemen sind für manche Parteien wichtig, bei anderen spielen sie nur eine kleine Rolle. Aber fast alle Parteien haben eine bestimmte Meinung zum Klimaschutz, zum Verkehr oder zur Energieversorgung, denn diese Themen sind wichtig für viele Lebensbereiche.

Was genau wollen die Parteien in der Umweltpolitik?

Vor einer Wahl zerbrechen sich viele Wahlberechtigte den Kopf darüber, wen sie wählen sollen: Welche Partei vertritt am ehesten meine Meinung? Eine Möglichkeit, das herauszufinden, bietet der Wahl-O-Mat im Internet. Die Anbieter haben 38 Aussagen zur Politik zusammengestellt und die Parteien gefragt, wie sie dazu stehen. Im Wahl-O-Mat kann man angeben, was man selbst von diesen Aussagen hält. Der Wahl-O-Mat überprüft dann, welche Antworten übereinstimmen.

Hier zwei Beispiele von der Bundestagswahl 2017: Wie stehst du zur Aussage „Der Ausbau erneuerbarer Energien soll vom Bund dauerhaft finanziell gefördert werden“? Das heißt, die Bundesregierung soll mit Geld dabei helfen, dass Energie auf umweltverträgliche Weise erzeugt werden soll. Beim Wahl-O-Mat kannst du angeben, ob du zustimmst oder nicht. Oder du bist „neutral“ – das heißt, zu dieser Frage hast du keine bestimmte Meinung.

Wahl-Infos für Kinder

Warum wird gewählt, und wie geht es danach weiter? Politik-Infos für Kinder gibt es im Wahl-Spezial von www.hanisauland.de.

Eine andere Aussage lautet „Ökologische Landwirtschaft soll stärker gefördert werden als konventionelle Landwirtschaft.“ Zu diesen Fragen haben manche Parteien ganz unterschiedliche Ansichten.

Was sind „Wahlprüfsteine“?

Manche Organisationen – darunter Umweltschutzorganisationen – überprüfen, welche Meinung die Parteien zu ihren Anliegen haben. Die Ergebnisse werden oft als sogenannte Wahlprüfsteine veröffentlicht. Das hat zur Wahl 2017 zum Beispiel die NAJU getan, die Naturschutzjugend im Naturschutzbund Deutschland (NABU). Sie hat im Internet veröffentlicht, was die Parteien zu Themen wie dem Schutz gefährdeter Arten sagen. Hier kannst du die Ergebnisse nachlesen.

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum