28. September 2017 Tiere

Erster Wolf in Südhessen gesichtet

Ein Wolf in Hessen? Ein Naturfotograf im Odenwald traute seinen Augen kaum, als er auf den Auslöseknopf seiner Kamera drückte.

Hans Oppermann ist Naturfotograf. An einem Sonntag im September 2017 war er im Odenwald bei Wald-Michelbach unterwegs, als er einem „wolfsähnlichen“ Tier begegnete – und machte Fotos davon. Wie in solchen Fällen üblich, wurden die Bilder an Fachleute geschickt. Und tatsächlich kam die Bestätigung: Auf den Fotos war ein Wolf zu sehen! Somit handelt es sich um den ersten Wolf, der in Südhessen gesichtet wurde.

Wo leben Wölfe in Deutschland?

In ganz Deutschland leben nur relativ wenige Wölfe. Allerdings nimmt deren Anzahl immer mehr zu. 2016 waren 47 Wolfsrudel und 15 Wolfspaare bekannt. Hinzu kommen noch einige einzelne Tiere. Zum Vergleich: Im vorherigen Jahr waren es erst 35 Wolfsrudel.

Auch wenn in Hessen in den letzten Jahren hin und wieder ein Wolf gesichtet wurde: Heimisch sind die Tiere dort nicht. Dauerhaft leben sie nur in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen. Als dauerhaft angesiedelt gelten die Tiere erst dann, wenn sie in ihrem Revier regelmäßig Nachwuchs bekommen. Die in den vergangenen Jahren immer wieder in Hessen nachgewiesenen Wölfe waren wandernde Einzeltiere.

Vor mehr als hundert Jahren waren Wölfe durch den Menschen in Deutschland ausgerottet worden. Erst seit dem Jahr 2000 leben sie hierzulande wieder dauerhaft in freier Wildbahn. Sie stammen von Tieren ab, die aus Polen oder der Alpenregion eingewandert sind. Weil Wölfe weite Wanderungen unternehmen, haben sie sich seitdem auch in anderen Regionen Deutschlands angesiedelt.

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum