10. Juni 2016 Landschaften & Ökosysteme

EU testet Wasser an Badestellen: Hessen schneidet sehr gut ab!

Die EU-Kommission und die EU-Umweltagentur haben europaweit die Wasserqualität von Badestellen getestet. Das Ergebnis wurde im Mai 2016 veröffentlicht. Die Bewertung fällt gut aus – auch für Hessen! Was genau getestet wurde und wie die Badestellen bewertet wurden, erklärt dir ÖkoLeo.

2015 wurden Wasserproben an mehr als 21.000 Badestellen in ganz Europa entnommen. Dieser Test wird in jedem Jahr durchgeführt. Anschließend werden Bewertungen vergeben, ähnlich wie Schulnoten – zum Beispiel "mangelhaft", "ausreichend" oder "gut".

Das Ergebnis wurde im Mai 2016 veröffentlicht. Es ist sehr erfreulich: Europaweit haben demnach die allermeisten Badestellen eine gute Wasserqualität. 84 Prozent erhielten die beste Bewertung, "ausgezeichnet". Insgesamt ist an fast allen offiziellen Badestellen das Wasser akzeptabel. Nur 2 Prozent bekamen die Bewertung "mangelhaft".

Einen besonders hohen Anteil von Badestellen mit ausgezeichneter Wasserqualität gab es in acht Ländern: In Zypern, Luxemburg, Malta, Griechenland, Kroatien, Italien, Österreich und Deutschland erhielten über 90 Prozent der Badegewässer die beste Bewertung.

Die Gewässer werden untersucht, um Gesundheitsgefahren für die Badenden zu vermeiden. Wenn die Bewertung "ausreichend" oder besser ist, gibt es an der Badestelle kaum Bakterien, die krank machen können. Es wird auch beobachtet, ob massenhaft Blaualgen auftreten.

Falls du in den Urlaub fährst, kannst du dich selbst auf den Internetseiten der Europäischen Union über die Badegewässer informieren. In einer interaktiven Karte kannst du dir Küsten und Seen anschauen und nach Orten suchen. Die Karte ist in englischer Sprache beschriftet, aber die wichtigsten Informationen sind leicht zu verstehen. Die Wasserqualität wird mit farbigen Symbolen angegeben. Dunkelblau ist die beste Qualität, Hellblau ist gut, und Grün heißt ausreichend.

Karte zur Wasserqualität der Badestellen in europäischen Ländern
Karte zur Wasserqualität der Badestellen in europäischen Ländern: Die Wasserqualität wird mit farbigen Symbolen angegeben. Dunkelblau ist die beste Qualität. (Bild: EEA/ eea.europa.eu/ CC BY 2.5 DK)

Und wie sieht es in Hessen aus?

In Hessen wurden 64 Badestellen untersucht. 60 davon wurden mit "ausgezeichnet" bewertet. Drei bekamen das Ergebnis "gut", eine Badestelle hat das Urteil "ausreichend" bekommen.

Wo es in Deiner Nähe Badeseen gibt und wie gut das Wasser dort ist, erfährst du auf der Internetseite des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie über Badeseen in Hessen.

Eine Übersicht der Badestellen und ihrer Bewertungen sowie eine Hessenkarte findet sich auch in einem Faltblatt des Landesamtes. Du kannst es hier herunterladen.

In den Vorjahren war der Perfstausee mit "mangelhaft" beurteilt. Er gilt nun nicht mehr als offizielle Badestelle und wird deshalb im aktuellen Bericht nicht erwähnt.