21. Dezember 2017 Verkehr & Reisen

Lärmkarten: Wo ist es laut in Hessen?

Lärm ist nicht nur lästig, er kann auch der Gesundheit schaden. Lärmkarten für Hessen zeigen, wo es laut ist. Und sie helfen, die Belastung zu verringern.

Wer schon einmal am Rand einer stark befahrenen Straße gestanden hat, kennt das sicher: Der Lärm des Verkehrs löst ein unangenehmes Gefühl aus. Erst in einer ruhigeren Umgebung kann man sich entspannen. Zum Beispiel, wenn man um die Ecke geht und in ruhigere Straßen gelangt. Oder wenn man ein Haus betritt und Türen und Fenster hinter sich schließt.

Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie hat im Internet Karten veröffentlicht, die zeigen, wie stark die Lärmbelastung in Hessen ist. Auf der Seite www.laerm.hessen.de kann man Adressen oder Ortsnamen eingeben. Dann wird auf einer farbig markierten Karte angezeigt, wo es besonders laut oder leise ist. Je dunkler die Farben, desto stärker der Lärm.

Wer sich zum Beispiel die Umgebung von Kassel anschaut, kann auf den ersten Blick den Verlauf der Autobahnen erkennen. In der Region Frankfurt ist zu sehen, wo der Lärm des Flughafens besonders deutlich zu hören ist. Auch Eisenbahnstrecken und stark befahrene Straßen und Kreuzungen sind auf den Karten deutlich zu sehen.

Lärmkarten helfen beim Lärmschutz

Die Karten sollen helfen, die Lärmbelastung zu verringern. Denn dafür ist es wichtig zu wissen, wo es besonders laut ist und woher der Lärm stammt.

Drei Viertel der Menschen in Deutschland fühlen sich vom Straßenverkehrslärm belästigt, hat eine Umfrage ergeben. Lärm löst Stress aus und kann krankmachen, daher soll er mithilfe verschiedener Gesetze und Vorschriften bekämpft werden. In den Ländern der europäischen Union ist darum auch vorgeschrieben, dass die Behörden Lärm messen und Lärmkarten erstellen.

Die Karten helfen, sogenannte Lärmaktionspläne zu erstellen. Dabei können auch Bürgerinnen und Bürger Vorschläge machen, wie die Lärmbelastung verringert werden kann.

An manchen Autobahnen werden zum Beispiel Schutzwände gebaut. Viele Anwohner in der Nähe des Flughafens haben Schallschutzfenster eingebaut. In Städten helfen manchmal Verkehrsregelungen wie Geschwindigkeitsbegrenzungen, um den Lärm der Autos zu verringern. 

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum