08. August 2017 Tiere, Pflanzen, Wetter & Jahreszeiten

Städte, Felder, Gärten: So wird Hessen bienenfreundlicher

Hessen hat eine Kampagne gestartet, um das Land bienenfreundlicher zu machen. In Städten und in der Landwirtschaft ist schon einiges passiert!

Bienen spielen in der Natur und für die Landwirtschaft eine wichtige Rolle. Sie bestäuben viele Pflanzen und sorgen so dafür, dass sie Früchte tragen. So gehen etwa 80 Prozent der Obsternte zum Beispiel auf die Bestäubung durch Biene & Co zurück. Neben Bienen bestäuben nämlich auch Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten die blühenden Pflanzen.

Du hilfst den Bienen?

Trag deinen Beitrag ein bei der landesweiten Aktionswoche vom 14. bis 20. August!

Doch die Lebensbedingungen für diese Insekten werden schwieriger, weil sie immer weniger Nahrung finden. ÖkoLeo hat zu Beginn der Kampagne "Bienenfreundliches Hessen" darüber berichtet. 

Was den Bienen und anderen Bestäubern hilft: eine größere Vielfalt von Blüten. Viele Menschen in Hessen setzen sich bereits dafür ein.

Blühstreifen neben Feldern und an Straßenrändern

Über 100 Landwirtinnen und Landwirte haben für ein bienenfreundlicheres Hessen Blühstreifen am Rand ihrer Felder angelegt. Dort finden die Insekten auch nach der Rapsblüte Nahrung. 

Auch viele Städte und Gemeinden setzen sich für eine größere Blütenvielfalt ein. 17 von ihnen sind bereits Mitglied im Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt. Dabei ist auch die Stadt Kassel. Dort sorgen unter anderem blühende Straßenränder für mehr Bienennahrung.

In Städten ist oft noch viel Platz für mehr Blüten. Zum Beispiel auf Grünanalagen an öffentlichen Gebäuden wie Schulen. Und es gibt viele Flächen, die normalerweise kaum beachtet werden: Grünstreifen an Parkplätzen oder an Böschungen. Auf der Internetseite der Kampagne "Bienenfreundliches Hessen" finden sich Tipps, was in Städten und Gemeinden möglich ist.

Tipps für den insektenfreundlichen Garten

Auch über die Möglichkeiten im eigenen Garten und auf dem Balkon informiert die Kampagne! Die Tipps kannst du hier nachlesen. Bei ÖkoLeo gibt es ebenfalls Ideen für den bienenfreundlichen Garten.

Wer Bienen aus nächster Nähe erleben will, findet Veranstaltungstipps auf der Internetseite der Kampagne. Auch für Schulklassen bietet sich ein Besuch beim Imker an! Einige von ihnen sind Teil der hessischen Initiative "Bauernhof als Klassenzimmer". Dort könnt ihr Kontakt aufnehmen.

 

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum