27. Juli 2017 Ernährung & Gesundheit, Forschen & Entdecken

Wettbewerb: "Zu gut für die Tonne"

Ideen gegen die Lebensmittelverschwendung sind gefragt! Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ruft auf zum Wettbewerb "Zu gut für die Tonne".

Jeder Mensch in Deutschland wirft pro Jahr durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel weg. Das entspricht ungefähr zwei vollgepackten Einkaufswagen. Dabei gehören die wenigsten Lebensmittel in den Müll. Meist wird unnötig viel weggeworfen. Zum Beispiel, wenn uns etwas nicht appetitlich vorkommt.

Das ist nicht nur schade, sondern auch schlecht für die Umwelt. Denn für die Herstellung von Lebensmitteln werden Ressourcen verbraucht wie Boden, Wasser und Energie. Wenn Lebensmittel unnötig im Müll landen, sind auch diese Ressourcen verschwendet.

Vom Kühlschrank-Check bis hin zu Rezepten: Hier findest du Infos zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln.

Worum geht es in dem Wettbewerb?

Im Wettbewerb „Zu gut für die Tonne“ werden Ideen und Projekte gegen die Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet. Jede und jeder kann mitmachen! Setzt du dich bereits gegen die Lebensmittelverschwendung ein? Dann kannst du dich mit deinem Projekt bewerben. Oder hast du vielleicht eine Idee, und dir fehlt die Möglichkeit sie umzusetzen? Dann stell sie vor, und vielleicht erhältst du Unterstützung. 

Die Vorschläge werden nach verschiedenen Kriterien bewertet. Dazu gehört, ob es sich um einen besonders kreativen oder neuen Vorschlag handelt. Auch herausragender persönlicher Einsatz wird ausgezeichnet. Wichtig ist natürlich, dass die Idee tatsächlich funktioniert. Und gut ist natürlich, wenn sie auch anderswo umgesetzt werden kann und ein Vorbild für andere ist. 

Im Jahr 2016 wurde zum Beispiel der Verein Foodsharing ausgezeichnet. Wer Lebensmittel übrig hat, kann sie auf der Internetplattform von Foodsharing verschenken. Andere können sie dann abholen. So landen die Lebensmittel nicht in der Tonne, sondern bei Menschen, die sie brauchen können. 

Es werden Förderpreise von insgesamt 15.000 Euro in unterschiedlichen Kategorien vergeben. Dazu gehören Landwirtschaft und Produktion, Handel und Bildung. Bewerbungen können bis zum 31. Oktober 2017 eingereicht werden. 

Alle Informationen findest du auf der Internetseite zum Wettbewerb. 

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum