29. August 2019 Landschaften & Ökosysteme

Bäche in Hessen sollen wilder werden

Viele Bäche wurden früher begradigt, manche wurden sogar in Rohren "versteckt". Doch an wilden Bächen finden viel mehr Tier- und Pflanzenarten Lebensraum.

Die Bäche in Hessen sollen "wilder" werden. Das heißt, das Wasser soll wieder natürlich fließen und ein breites, unberührtes Ufer bekommen. Das hat das Hessische Umweltministerium angekündigt. Das Land Hessen hilft Städten und Gemeinden, wenn diese Bäche umgestalten wollen. Das Programm heißt "100 wilde Bäche".

Denn sehr viele Flüsse und Bäche in Hessen sind nicht in einem natürlichen Zustand. Für viele Tier- und Pflanzenarten, die in und an den Bächen leben, ist das ein Problem. Sie brauchen möglichst natürliche Gewässer als Lebensraum. 

Der Mensch hat Bäche und Flüsse umgestaltet

Die meisten Bäche und Flüsse wurden von Menschen umgestaltet. Manche wurden begradigt und oft wurden die Ufer befestigt, zum Beispiel mit Mauern. In vielen Bächen gibt es auch Wehre, das sind Mauern quer durch den Bach, die das Wasser aufstauen. Manche Bäche sind sogar von der Oberfläche verschwunden und werden in Rohren durch Städte und Dörfer geleitet.

Der Mensch hat Bäche und Flüsse umgestaltet

Tiere in Bächen und Flüssen

Krebse, Libellen und sogar Biber: Diese Tierarten finden sich in Hessen

Der Grund ist meistens, dass die Menschen Flächen für Siedlungen oder die Landwirtschaft gewinnen oder sich vor Hochwasser schützen wollten. Aus Sicht der Menschen schien es früher am besten, wenn ein Bach immer im gleichen Bachbett fließt. Heute weiß man, dass das bei Hochwasser problematisch ist. Natürliche Bäche und Flüsse haben mehr Platz. Das Wasser kann sich in der Aue ausbreiten, die Fließgeschwindigkeit des Wassers wird langsamer und Flutwellen können verhindert werden. Gerade in Zeiten des Klimawandels ist das wichtig. Denn durch den Klimawandel steigt die Gefahr von häufigem Starkregen. 

Außerdem brauchen viele Tier- und Pflanzenarten Bäche mit natürlichen Ufern. Und Fische und andere Lebewesen im Wasser müssen ungehindert schwimmen können. Für manche Arten ist es sogar wichtig, dass es manchmal zu Überschwemmungen kommt. An natürlichen Bächen ist die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten darum viel größer.

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum