09. Oktober 2018 Klima & Umwelt

Hessen wählt am 28. Oktober

In Hessen wird ein neuer Landtag gewählt – das hessische Parlament. Was passiert dort, und wie hängt die Wahl mit dem Umweltschutz in Hessen zusammen?

Am 28. Oktober 2018 finden in Hessen Landtagswahlen statt. Das passiert alle fünf Jahre. Dabei wird darüber abgestimmt, wer Mitglied des Landtags wird. So heißt das Hessische Parlament in Wiesbaden. Wählen darf man bei der Landtagswahl erst ab 18 Jahren, aber das Ergebnis ist für alle in Hessen wichtig. Denn im Landtag werden viele wichtige Entscheidungen getroffen.

Was passiert im Hessischen Landtag?

Mehr über den Landtag

Der Hessische Landtag hat eine Internetseite für Jugendliche.

Die Mitglieder des Landtags heißen Abgeordnete. Sie beraten über Landesgesetze und stimmen darüber ab. Außerdem wählen die Abgeordneten einen Ministerpräsidenten oder eine Ministerpräsidentin. Das ist der Chef der Hessischen Landesregierung. Auch über andere wichtige Ämter entscheidet der Landtag. Außerdem hat er die Aufgabe, die Landesregierung zu kontrollieren. Die Abgeordneten können ihr zum Beispiel Fragen stellen und haben das Recht, Antworten zu bekommen.

Im Landtag wird viel diskutiert – und manchmal auch gestritten. Denn die Abgeordneten haben oft unterschiedliche Meinungen. Das ist sozusagen ihre Aufgabe, denn schließlich haben auch die Bürgerinnen und Bürger in Hessen unterschiedliche Meinungen. Die Abgeordneten sollen diese Meinungen vertreten.

Was wollen die Parteien?

Wahl-O-Mat

Hier kannst du deine Meinung mit den Antworten der Parteien vergleichen.

Normalerweise gehören die Abgeordneten Parteien an. Was sie wollen, beschreiben die Parteien in sogenannten Parteiprogrammen. Und vor der Wahl machen sie ihre wichtigsten Forderungen auf Plakaten oder in Fernsehspots bekannt.

Dabei geht es auch um Umweltthemen. Beispiele sind der Klimaschutz oder Verkehr. Auch hier gibt es verschiedene Meinungen. Je nachdem, welche Partei die meisten Abgeordneten im Landtag hat und in der Regierung Ministerinnen oder Minister stellt, wird unterschiedlich entschieden. 

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum