12. Mai 2020 Tiere

Tierparks und Zoos wieder geöffnet

Anfang Mai wurden die Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus in Hessen gelockert.

Seit Anfang Mai sind in Hessen Besuche in Tierparks und Zoos wieder erlaubt. Auch Museen dürfen wieder öffnen. Wegen der Corona-Pandemie mussten sie mehrere Wochen lang geschlossen bleiben, so wie die meisten Geschäfte.

Ein Erdmännchen im Zoo Frankfurt. (Bild: Sven H. / flickr.com / CC BY-SA 2.0)

Wieder geöffnet haben zum Beispiel die Wildparks Tiergarten Weilburg, Alte Fasanerie Hanau und die Fasanerie Wiesbaden. Auch der Zoo Frankfurt und der Opel Zoo können wieder besucht werden. Viele weitere Ausflugsziele haben ebenfalls geöffnet. 

Es müssen aber immer noch Schutzmaßnahmen beachtet werden, damit sich das Coronavirus nicht wieder ausbreitet.  Darum ist noch nicht wieder alles so wie vor der Schließung.

Lange Wartezeiten möglich

Coronavirus

Hinweise für Bürgerinnen und Bürger in Hessen

Die Besucherinnen und Besucher müssen beim Besuch Sicherheitsregeln beachten, damit sich niemand mit dem Coronavirus infiziert. Es gelten ähnliche Regeln wie in Geschäften. Dazu gehören vor allem Abstand und Hygiene. An Kassen und an anderen Orten, wo sich viele Menschen begegnen können, muss ein Mundschutz getragen werden.

Die Zoos und Tierparks müssen darauf achten, dass nicht zu viele Menschen gleichzeitig auf dem Gelände sind. Im Zoo Frankfurt muss man daher zum Beispiel Eintrittskarten für eine bestimmte Tageszeit kaufen. In der Fasanerie Wiesbaden ist eine Reservierung notwendig. 

Restaurants, Führungen – Was ist möglich, was nicht?

Es gibt keine Veranstaltungen, bei denen viele Menschen zusammentreffen könnten – zum Beispiel Führungen. Auch manche Einrichtungen bleiben geschlossen, wenn es dort eng werden könnte. Das gilt auch für Imbisse und Restaurants. Dort kann man oft aber Verpflegung zum Mitnehmen bekommen.

Wenn ihr Tierparks oder Museen besuchen möchtet, informiert euch über die aktuellen Öffnungszeiten und die Regeln für den Besuch! Es kann auch sein, dass sich die allgemeinen Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus wieder ändern. Dann müssen sich auch die Ausflugsziele wieder anpassen.

Genaue Informationen bekommt ihr in der Regel im Internet. Viele Tierparks, Zoos und Museen informieren auf ihren Internetseiten oder in sozialen Netzwerken wie Facebook über die aktuelle Lage. Wenn etwas unklar ist, ruft an!

Zoobesuch von Zuhause aus

Manche haben auch neue Angebote. Der Opel Zoo zum Beispiel bietet statt Führungen eine Erkundungstour für Familien an. Und während der Schließung hat er Videos von den Zootieren im Internet veröffentlicht. Hier kannst du sie sehen.

Urheberrecht: Du darfst die Inhalte von ÖkoLeo kostenlos nutzen.

Du darfst Texte und Bilder auch kopieren und für deine eigenen Zwecke verwenden. Es ist aber nicht erlaubt, damit Geld zu verdienen. Wenn du Inhalte von ÖkoLeo anderswo veröffentlichen willst, zum Beispiel auf der Internetseite deiner Schule, beachte bitte einige Regeln. Du findest sie im Impressum.