Mach mit, Einkaufen & Leben

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Klima und Umwelt schützen

Du möchtest im neuen Jahr etwas Gutes tun? Mit diesen vier Ideen kannst du etwas für Umwelt und Klima tun.

Datum

17. Januar 2022

Uhrzeit

Du bist nicht allein!

Beim Klimaschutz bist du nicht allein, viele andere Menschen bemühen sich auch darum. Besonders die Erwachsenen sind gefragt, die in der Politik und in Firmen Entscheidungen treffen. Viele Kinder und Jugendliche fordern, dass sie mehr tun müssen.

Ein neues Jahr beginnt. Das nehmen viele Menschen zum Anlass, sich etwas vorzunehmen. Das können verschiedene Dinge sein. Manche wollen zum Beispiel gesünder essen. Andere nehmen sich vor, mehr Sport zu machen.

Du möchtest im neuen Jahr auch etwas verändern? Du könntest zum Beispiel mithelfen, Umwelt und Klima zu schützen. ÖkoLeo zeigt dir, was du selbst tun kannst.

Plastik einsparen

Ein wiederverwendbares Frischenetz mit Bohnen.
Mit wiederverwendbaren Frischenetzen kannst du ganz einfach Plastik vermeiden. (Bild: Maren Kirsch, Redaktion ÖkoLeo / CC BY-NC 3.0 DE)

Die Menschen produzieren immer mehr Verpackungsmüll. Das ist ein großes Problem für die Umwelt. Denn Plastik wird oft nur sehr kurz benutzt. Danach landet es im Mülleimer. Das gilt zum Beispiel für Einkaufstüten oder Plastikverpackungen. Oft ist es einfach, unnötigen Plastikmüll zu vermeiden. Kaufe zum Beispiel unverpackte Lebensmittel statt Gemüse in Folie. Außerdem kannst du auf Plastiktüten verzichten. Transportiere deinen Einkauf lieber in deinem Rucksack oder in einer Baumwolltasche.

Spenden statt wegwerfen

Ein Controller für eine Spielkonsole
Deine alten Sachen funktionieren noch? Spende sie! (Bild: Waldemar Brandt / Unsplash.com / Unsplash Lizenz)

Bestimmt hattest du zu Weihnachten einige Wünsche. Zum Beispiel neue Spielsachen, Kleidung oder ein größeres Fahrrad. Ein paar Wünsche sind vielleicht in Erfüllung gegangen. Sind deine alten Sachen kaputt? Falls nicht, kannst du sie spenden. Denn so können die Sachen wiederverwendet werden. Auch in Deutschland gibt es Menschen, die sich vieles nicht leisten können. Sie freuen sich über Sachspenden. Außerdem schützt du auf diese Weise die Umwelt und das Klima. Denn wer Gegenstände spendet, statt sie wegzuwerfen, spart Müll und Rohstoffe.

Mit dem Fahrrad fahren

Ein Kind legt seinen Rucksack in einen Fahrradkorb
Wer regelmäßig Fahrrad fährt, schützt Klima und Umwelt. (Bild: Maren Kirsch, Redaktion ÖkoLeo / CC BY-NC 3.0 DE)

Autos belasten die Umwelt. Denn sie produzieren Treibhausgase. Gelangen zu viele Treibhausgase in die Luft, heizt sich die Erde auf. Das schadet zum Beispiel dem Wald, wie du hier nachlesen kannst. Auch die Herstellung von Autos schadet der Umwelt. Denn dafür werden viele Rohstoffe und Energie gebraucht. Das heißt: Weniger Autos und weniger Autofahren ist besser für Umwelt und Klima. Vielleicht kannst du dieses Jahr öfter mit dem Fahrrad zur Schule fahren? Oder ihr bildet Fahrgemeinschaften mit anderen Familien.

Mehr Obst und Gemüse essen

Ein Gemüseregal im Supermarkt
Wer das Klima schützen will, sollte regionales Gemüse essen. (Bild: Maren Kirsch, Redaktion ÖkoLeo / CC BY-NC 3.0 DE)

Was hat mein Essen mit der Umwelt zu tun? Teste dein Wissen!

Auch bei der Herstellung unserer Lebensmittel entstehen Treibhausgase. Sie schaden der Umwelt. Vor allem die Massentierhaltung erzeugt klimaschädliches CO2. Darum kann man sogar beim Essen etwas Gutes für das Klima tun. Wer mehr Gemüse und weniger Fleisch isst, spart Treibhausgase ein. Am besten ist Gemüse aus deiner Region. Denn dabei werden lange Transportwege vermieden. Auch das hilft, Treibhausgase einzusparen.

Urheberrecht: Du darfst die Inhalte von ÖkoLeo kostenlos nutzen.

Du darfst Texte und Bilder auch kopieren und für deine eigenen Zwecke verwenden. Es ist aber nicht erlaubt, damit Geld zu verdienen. Wenn du Inhalte von ÖkoLeo anderswo veröffentlichen willst, zum Beispiel auf der Internetseite deiner Schule, beachte bitte einige Regeln. Du findest sie im Impressum.

Zurück zur Terminliste