12. Juli 2018 Einkaufen & Leben, Mach mit

"Tauschladen": App gegen Lebensmittelverschwendung

Ihr habt zu viel eingekauft – und die Lebensmittel drohen zu verderben? Oder du brauchst spontan noch eine Zutat? Für solche Fälle ist eine kostenlose App gedacht, die sich ein hessischer Programmierer ausgedacht hat. Sie soll helfen, Lebensmittel vor dem Abfall zu bewahren.

"Tauschladen" heißt die App für Smartphones, die von Jakob Köhnemann aus Hessen entwickelt wurde. Die Idee dahinter: Wer Lebensmittel übrig hat, kann sie mithilfe der App verschenken an Leute, die Lebensmittel suchen. Wer etwas anbietet, kann dies eingeben. Andere Benutzerinnen und sehen die zu verschenkenden Lebensmittel dann auf einer digitalen Stadtkarte. Oder sie können nach bestimmten Produkten suchen. Wer etwas gebrauchen kann, kann die Lebensmittel dann abholen kommen.

Die App
In der Tauschladen-App könnt ihr schauen, welche Lebensmittel in eurer Nachbarschaft gerettet werden sollen.

Richtig praktisch ist das zum Beispiel, wenn ihr sonntags einen Kuchen backen wollt, ihr aber dringend noch ein Ei braucht. Die Geschäfte haben dann zwar geschlossen, aber vielleicht bietet ein anderes Tauschladen-Mitglied in der Nachbarschaft Eier an, die es selbst nicht verbrauchen kann.

Oder stell dir vor, ihr fahrt in den Urlaub, aber einen Tag vor Abfahrt ist der Kühlschrank noch voll. Dessen Inhalt könnt ihr über die App dann verschenken. So müsst ihr das gute Essen nicht wegwerfen und tut einem Nachbarn einen Gefallen. Vielleicht entstehen so sogar neue Bekanntschaften.

Getauschte Lebensmittel müssen noch haltbar sein

Bevor du eine App herunterlädst, besprich dies mit deinen Eltern. Erkläre ihnen, worum es geht und schaut euch alles gemeinsam an. Denn neben kostenlosen Apps gibt es in den Stores auch kostenpflichtige Apps und Apps, die viele Informationen von dir speichern. Zusammen könnt ihr darauf achten, die richtigen Apps runterzuladen.

Einzige Regel: Die Lebensmittel, die ihr anbietet, müssen "Supermarktqualität" haben. Damit ist gemeint, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten sein darf. Und die Verpackungen sollen nicht geöffnet sein.

Je mehr Freiwillige sich bei "Tauschladen" anmelden, desto einfacher wird es in Zukunft sein, Lebensmittel in der Umgebung zu finden. Wenn du die Idee spannend findest, sprich also mit deinen Eltern und macht mit! Die App ist kostenlos, ab 16 Jahren auch ohne Eltern verwendbar, und ihr findet sie im Playstore von Android-Smartphones und bei iPhones im Appstore. Sucht dort einfach nach "Tauschladen".

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum