Pflanzenschutz

Der Begriff Pflanzenschutz wird häufig in der Landwirtschaft und im Gartenbau benutzt. Darunter fällt alles, was zum Ziel hat, Schäden an Nutzpflanzen zu verhindern oder zu mindern.

Es gibt verschiedene Faktoren, die sich auf die Gesundheit von Pflanzen auswirken und ihnen schaden. Zum Beispiel kann Pilzbefall Getreidepflanzen schädigen. Auch viele Insektenarten können Nutzpflanzen schädigen, zum Beispiel Blattläuse.

Unter Pflanzenschutz wird häufig die Bekämpfung von solchen sogenannten Schädlingen verstanden. Dafür können chemische oder biologische Mittel eingesetzt werden.

Zu chemischen Pflanzenschutzmitteln zählen auch solche, die für Schädlinge giftig sind. Sie sind mit Risiken verbunden. Denn die Inhaltsstoffe können auch anderen Pflanzen und Tieren schaden, die mit dem Mittel in Kontakt kommen. Auch für Menschen können sie gesundheitsschädlich sein.

Deswegen werden beispielsweise in der ökologischen Landwirtschaft keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt.

Zurück zum Lexikon

Mach mit bei der ÖkoLeo-Umfrage!

Liebe Besucherin von ÖkoLeo, lieber Besucher von ÖkoLeo,

wir möchten dich zu einer Umfrage einladen. Denn wir möchten ÖkoLeo noch besser machen. Dafür würden wir gerne mehr darüber wissen, wer ÖkoLeo besucht und was du auf der Seite machst.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du mitmachst! Es dauert ungefähr 10-15 Minuten.

Wenn du ein Kind bist, dann mach die Umfrage am besten gemeinsam mit einem Erwachsenen. Alle anderen dürfen die Fragen auch gerne beantworten! Zum Beispiel Eltern oder Lehrerinnen und Lehrer.

Als Dankeschön verlosen wir …
 

  • 15 x ÖkoLeo-Turnbeutel & Bienenweide-Samentütchen
  • 10 x Blühkalender & Bienenweide-Samentütchen
  • 15 x Plitsch und Platsch-Bilderbuch & Bienenweide-Samentütchen

Ja, ich mache mit!

 

Bild: ÖkoLeo Umfrage - Gewinne