12. Februar 2018 Einkaufen & Leben

Teilen statt besitzen: Leihladen eröffnet

Wie oft wird in deiner Familie eine Bohrmaschine gebraucht? Vermutlich nur ein paar Minuten pro Jahr. Ein neuer Laden in Maintal verleiht selten genutzte Dinge. Das ist nicht nur praktisch, sondern schont auch die Umwelt.

In Maintal im Main-Kinzig-Kreis hat im Dezember ein Leihladen eröffnet. Es ist der erste in Hessen, so die Betreiber. Schon rund 250 Dinge gibt es dort – zum Beispiel Werkzeuge wie Bohrmaschinen und Heckenscheren oder Küchenausstattung. Viele dieser Dinge brauchen die meisten Menschen nur sehr selten, und die meiste Zeit verstauben sie ungenutzt.

Der Leihladen funktioniert wie eine Bibliothek. Man kann dort Mitglied werden und dann etwas ausleihen. Mitglieder müssen dafür entweder selbst einen nützlichen Gegenstand für den Laden zur Verfügung stellen, oder einen kleinen Monatsbeitrag zahlen. Das Ausleihen ist dann kostenlos. Allerdings muss ein Pfand hinterlegt werden. Was es im Laden alles gibt, kann man in einem Katalog im Internet nachsehen. 

Praktisch und umweltschonend

Es ist nicht nur praktisch, wenn man sich nicht alles selbst kaufen muss. Es schont auch die Umwelt. Denn für die Herstellung von Produkten werden Energie und Rohstoffe benötigt. Je mehr gekauft wird, desto mehr Energie und Rohstoffe werden aufgewendet - und das belastet die Umwelt.

Vor allem bei teuren und selten genutzten Dingen kann das Leihen gut funktionieren. Ein Beispiel ist Carsharing. Viele Menschen, die nur selten ein Auto brauchen, sind Mitglied bei Carsharing-Unternehmen. So können sie gelegentlich an einer Ausleihstation ein Auto abholen. Ein einzelnes Carsharing-Auto kann 15 Privatautos ersetzen, schätzt das Umweltbundesamt. 

Leihläden wie den in Maintal gibt es bereits in einigen anderen deutschen Städten. Zum Beispiel in Bochum, Heidelberg, Leipzig und in Berlin.  Dort haben sich die Betreiber des Ladens aus Maintal informiert, als sie ihren eigenen Laden geplant haben.

Urheberrecht: Nutzen erlaubt!

Die Texte von ÖkoLeo dürfen kostenlos für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Sie stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Für Fotos können abweichende Regelungen gelten. Urheber und Lizenz müssen immer genannt werden! Bitte beachten Sie die Hinweise im Impressum