24. August 2016 Klimaschutz, Abfall & Recycling

Schulbeginn: Umweltfreundlich in das neue Schuljahr

Das neue Schuljahr beginnt! Auch im Schulalltag kannst du viel für den Umweltschutz tun. ÖkoLeo hat einige Tipps zusammengestellt:

Ein neues Schuljahr bedeutet meist, dass du neue Schreibhefte und Blöcke besorgen musst. Da kann eine Menge Papier zusammenkommen! Besonders umweltschonend ist Recycling-Papier. Es wird aus Altpapier hergestellt. Dabei werden weniger Energie und Wasser benötigt als bei Papier, das aus frischen Holzfasern hergestellt wird. Außerdem müssen für Recycling-Papier keine neuen Bäume gefällt werden. Mehr über umweltfreundliches Papier erfährst du hier.

Zum Schultag gehört eine gesunde Verpflegung. Wenn du dein Frühstück in einer Brotdose transportierst statt es in Papier oder Folie einzupacken, vermeidest du unnötigen Müll. Auch dein Getränk kannst du morgens in eine Flasche abfüllen, die du immer wieder reinigen und benutzen kannst. Dazu gehören zum Beispiel Thermosflaschen. Mehr Tipps zur Abfallvermeidung findest du hier

Klimafreundlicher Schulweg

Schulkinder mit Schultaschen
Das neue Schuljahr in Hessen beginnt. (Bild: Volker06/ commons.wikimedia.org/ CC BY-SA 3.0)

 Wie weit ist eigentlich dein Schulweg? Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, obwohl der Weg gar nicht weit ist. Wenn du die Möglichkeit hast und deine Schule in deiner Nähe ist, probier doch mal, zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren! Das ist besonders umweltfreundlich. Auf diese Weise produzierst du nämlich kein CO2, das dem Klima schadet.

Wenn der Schulweg jedoch zu weit ist, ist es am umweltfreundlichsten, den Bus oder die Bahn zu nehmen. Denn öffentlichen Verkehrsmittel verbrauchen pro Fahrgast weniger Treibstoffe als Autos. Mehr dazu erfährst du hier.

Gemeinsam als Klasse für die Umwelt einsetzen

Ihr könnt euch auch im Unterricht mit dem Umweltschutz beschäftigen. Eine Möglichkeit ist, als Klasse an Wettbewerben teilzunehmen. Gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, macht Spaß – und ihr könnt sogar etwas gewinnen.

Ein Beispiel ist der Wettbewerb "Echt kuh-l". Er wird einmal im Jahr vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ausgeschrieben. Jedes Jahr steht er unter einem neuen Motto, aber immer geht es um nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10. Im Herbst 2016 beginnt die neue Wettbewerbsrunde – das Motto wird demnächst bekannt gegeben. Alles zu "Echt kuh-l" findest du auf der Internetseite zum Wettbewerb.

Einen weiteren Wettbewerb gibt es bei der Aktion "Stadtradeln". Ihr habt die Wahl: Entweder ihr sammelt möglichst viele Fahrrad-Kilometer – oder ihr überlegt euch eine kreative Aktion zum Fahrradfahren, mit der ihr andere Leute zum Radfahren motivieren könnt. Alles zum Wettbewerb kannst du hier lesen.