16. November 2020 Landschaften & Ökosysteme

Themenseite: Alles über den Wald!

Ein Wald ist mehr als viele Bäume! Bei ÖkoLeo gibt es schon viele Infos, Bilder und Mitmach-Tipps zum Wald. Auf dieser Themenseite findest du alles auf einen Blick.

Materialien für Lehrkräfte

Materialien für den Sachunterricht (Klasse 3/4)

Welche Tiere und Pflanzen leben im Wald? Warum sind Wälder wichtig? Und was haben wir Menschen mit dem Wald zu tun? Auf dieser Seite findest du viele ÖkoLeo-Artikel zu den Fragen. Klicke auf die Links, um mehr zu erfahren!

Am Ende der Seite findest du Mitmach-Ideen zum Wald. Und Tipps für Ausflüge in die vielen Wälder in Hessen.

Wer lebt im Wald?

Reh im Wald
Ein Reh: Der Wald ist Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren. (Bild: Metilsteiner/ commons.wikimedia.org/ CC BY 3.0)

Das Netz des Lebens im Wald

Wald ist das, wo viele Bäume wachsen. Das weiß jedes Kind. Aber ein Wald ist noch viel mehr. Ein Wald ist eine Lebensgemeinschaft, in der viele Tier- und Pflanzenarten zusammenleben.

Die Lebewesen im Wald brauchen einander. Zum Beispiel brauchen Eichhörnchen die Früchte der Bäume, und die Bäume können sich mithilfe der Eichhörnchen verbreiten. Denn die Eichhörnchen vergraben im Herbst an verschiedenen Orten Eicheln und Haselnüsse als Wintervorräte, graben aber nicht alle wieder aus. Aus diesen "vergessenen" Früchten können neue Pflanzen entstehen.

Es gibt viele weitere Verbindungen zwischen Tieren und Pflanzen im Wald. Man kann sie sich wie ein riesiges Netz vorstellen. Und auch der Mensch spielt eine Rolle! Hier ist alles genau beschrieben.

Pilze: Warum der Wald sie unbedingt braucht

Was wir als „Pilze“ kennen sind eigentlich nur die kleinen Fruchtkörper dieser erstaunlichen Lebewesen. Ohne sie gäbe es Wälder nicht in der Form, die wir kennen. Hier kannst du mehr über Pilze erfahren.

Unterwegs mit dem Förster

Förster vor Holzpolter
Förster Stefan Bernhardt (Bild: Redaktion ÖkoLeo)

Im Wald hast du dich sicher schon über die vielen Spuren der Menschen gewundert. Was bedeuten die Markierungen an manchen Bäumen? Wer hat die Wege angelegt? Und warum liegt an vielen Stellen gestapeltes Holz? 

Förster Stefan Bernhardt hat ÖkoLeo sein Revier bei Fulda gezeigt. Er hat erklärt, wer alles im Wald unterwegs ist, wie die Forstleute arbeiten und wie er als Förster auf den Schutz der Natur achtet. Es gibt drei Artikel mit Fotos und Erklärungen:

Welcher Baum ist das?

Eichel
(Bild: Rudolph Schäfer/ flickr.com/ CC BY-SA 2.0)

Im Wald wachsen verschiedene Arten von Bäumen. An Blättern und Früchten kannst du gut erkennen, um welchen Baum es sich handelt. Hier findest du Tipps zum Bestimmen.

Interview: Was tut sich im Herbst im Wald?

Im Herbst verfärbt sich das Laub der Bäume, klar. Aber es passiert noch viel mehr. Denn Tiere und Pflanzen bereiten sich jetzt auf den Winter vor. Was können wir im Herbst im Wald sehen und hören? Darüber sprach ÖkoLeo mit Förster Carl Hellmold.

Wölfe, Luchse, Wildkatzen: So „wild“ sind die Wälder in Hessen

Luchs im winterlichen Wald
Als hätte er zugeschaut: Der Luchs blickt in die Kamera. (Bild: Gerhard Schuster)

In den hessischen Wäldern leben einige Tiere, die nur sehr wenige Menschen zu sehen bekommen. Zum Beispiel Luchse. Einer dieser großen Raubkatzen ist er Naturfotograf Gerhard Schuster Ende November 2015 im Naturpark Hoher Meißner begegnet. Er hat ÖkoLeo von diesem sehr aufregenden Moment berichtet. Ende 2019 wurden sogar Jungtiere gesehen. Hier gibt es ein Foto.

Wildkatzen erobern den Wald zurück

Auch die Wildkatzen breiten sich in Hessen wieder etwas aus. Warum sie so selten geworden sind und wie man die Tiere schützen kann, berichtet Susanne Schneider. Sie arbeitet bei der Naturschutzorganisation BUND Hessen.

Was ist, wenn die Wölfe zurückkehren?

Wölfe waren ausgestorben in Deutschland – doch nun siedeln sie sich wieder an. Auch in Hessen werden sie immer wieder gesehen. ÖkoLeo hat mit einem Augenzeugen gesprochen, der einen wilden Wolf beobachtet hat. Und die hessische Wolfsbeauftragte berichtet, warum die Tiere scheu sind – und warum wir uns trotzdem vorbereiten müssen.

Du kannst ihre Berichte als Podcast hören. Klicke auf das dreieckige Symbol.

Wie geht es dem Wald?

Hohe, dünne, kahle Bäume
Nach langer Trockenheit verfärben sich die Nadeln der Fichten (Bild: © U. Brandes / HessenForst)

In den Jahren 2018 und 2019 herrschte extreme Dürre und richtete große Schäden in den Wäldern an. Auch 2020 war es zeitweise viel zu trocken. ÖkoLeo hat eine Försterin dazu befragt, was die Trockenheit für die Wälder bedeutet. Hanna Stroh betreut ein Revier bei Bad Schwalbach.

Klimawandel: Der Wald in Hessen braucht Hilfe

Gefurchtes Stück Borke am Boden voller Nadeln
Nicht nur extreme Dürre richtet im Wald große Schäden an. Auch durch den Borkenkäfer sterben Bäume ab, weil er sich durch ihre Rinde frisst. Das Foto zeigt Rindenstücke mit Fraßspuren. (Bild: © Felix Reinbold / HessenForst)

Wegen des Klimawandels wird es in Zukunft häufiger so heiß und trocken werden wie in den vergangenen Jahren. Wie kann den Wäldern geholfen werden? Die Hessische Landesregierung will viele Millionen Euro ausgeben, um neue Bäume zu pflanzen und die Wälder zu schützen.

Was geht mich der Wald an?

Wälder liefern uns Menschen den Rohstoff Holz. Aus Holz kann man Möbel bauen und Papier herstellen – klar. Doch Holz kann noch viel mehr. Und das Beste ist: Es wächst immer wieder nach! Hier kannst du dich über dieses tolle Material informieren.

Du brauchst neue Schulhefte und Zeichenblöcke? ÖkoLeo erklärt, wie Du umweltfreundliches Papier erkennst.

Was kannst du im Wald erleben?

Wanderer im Wald (Bild: Katharina Reinhold / www.oekoleo.de / CC BY-NC 3.0 DE)

In Hessen gibt es bekanntermaßen viele Wälder. Viele Naturparks und Schutzgebiete bestehen zu großen Teilen aus Wald, zum Beispiel der Naturpark Kellerwald-Edersee. Dort gibt es viele Möglichkeiten, den Wald zu entdecken. Zum Beispiel einen Baumkronenpfad und viele Wanderrouten, auch speziell für Kinder und Familien.

ÖkoLeo-Redakteurin Katharina war im Nationalpark unterwegs. In ihrer Foto-Tour kannst du dich dort umschauen. Und du erfährst, was ein Nationalpark für Natur und Menschen bedeutet!

Es gibt viele weitere natürliche Wälder in Hessen. Die Naturparks und viele weitere Ausflugsorte findest du auf der Entdeckerkarte. Darunter sind auch Tipps für schlechtes Wetter, wie das Holztechnikmuseum bei Gießen.

Basteln und den Wald erforschen: Baue eine Xylothek!

Eichenblätter und Eicheln
Sammel die Fundstücke am besten in verschiedenen Beuteln. Nutze für jeden Baum einen eigenen. (Bild: Katharina Reinhold/oekoleo.de/CC BY 2.0)

Im Wald finden sich auch tolle Materialien zum Basteln. Blätter, Hasel- und Walnüsse, Kastanien, Eicheln, kleine Äste… Vielleicht hast du Lust, gleichzeitig zu forschen und zu basteln? Dann bau dir eine Xylothek! Xylon ist ein griechisches Wort und bedeutet Holz. Eine Xylothek ist also eine "Holzbibliothek". Hier erfährst du, wie es geht!

Urheberrecht: Du darfst die Inhalte von ÖkoLeo kostenlos nutzen.

Du darfst Texte und Bilder auch kopieren und für deine eigenen Zwecke verwenden. Es ist aber nicht erlaubt, damit Geld zu verdienen. Wenn du Inhalte von ÖkoLeo anderswo veröffentlichen willst, zum Beispiel auf der Internetseite deiner Schule, beachte bitte einige Regeln. Du findest sie im Impressum